Koblenz

Am vorletzten Tag sind wir mit dem Zug nach Koblenz gefahren. Wir haben durch eine Stadtführung festgestellt, dass Koblenz eine sehr schöne Stadt ist.P11-12-14_11

Wir sind zuerst zu Fuß bis zu dem Fremdenverkehrsamt gelaufen. Ein Mann hat uns hier empfangen und er hat angefangen zu reden. Das war unser Führer für die zwei nächsten Stunden: Alles was er erzählte war spannend, weil er lebte, was er sagte. Er hat viel über die Geschichte der Stadt und die Beziehung zwischen Deutschen und Franzosen erzählt. Wie gesagt, diese Stadt ist super schön: Schöne Sehenswürdigkeiten, schöner Fluss, schöne Gebäude und schöne Plätze. (wie der Görresplatz oder der Jesuitenplatz.) Um 12.Uhr sind wir zurück zu dem Fremdenverkehrsamt gegangen. Die Lehrerinnen haben uns erklärt, dass wir 2 Stunde Freizeit hatten, um Shopping zu machen oder die Stadt zu besichtigen. Wir beide sind in das Einkaufzentrum gegangen, um zu shoppen. Wir haben fast alle Geschäfte gesehen. Dann sind wir kurz zu dem Weihnachtsmarkt gegangen bevor wir die Lehrerinnen treffen mussten.

L’avant dernier jour nous avons pris le train pour Koblenz. Pendant la visite de la ville, nous avons remarqué que Koblenz était une très jolie ville.

Nous avons d’abord marché jusqu’à l’office de tourisme. Un homme nous a accueillis et a commencé à nous expliquer qu’il serait notre guide pour les deux prochaines heures. Tout ce qu’il racontait était captivant car il vivait ce qu’il disait. Il a beaucoup parlé de l’histoire de la ville et de la relation entre la France et l’Allemagne. Comme nous l’avons dit, cette ville est très belle: de jolis monuments, fleuves, bâtiments et de jolies places (comme la Görresplatz ou la Jesuitenplatz). A midi nous sommes retournés à l’office de tourisme. Nos professeurs nous ont expliqués que nous avions deux heures de temps libre pour faire du shopping ou pour visiter la ville de notre côté. Nous sommes toutes les deux allées au centre commercial pour faire du shopping et nous avons vu presque tous les magasins. Ensuite nous avons fait un tour au marché de Noël avant de devoir retrouver nos professeurs.

Lannette Nina / Clocheau Maud 505

P11-12-14_11

SDC10780